WM 2016 Vorbereitung - Arbeitsbesuch in Bremen

31.08.2014

Am vergangenen Freitag erfolgte vor Ort in Bremen die offizielle Abnahme der Vorbereitungen zur heurigen Karate-Weltmeisterschaft durch den Weltverband WKF.

WKF General Manager Francisco Alegrete und WKF OC Chairman Esteban Pérez reisten aus Madrid an, um den Status der Planungen und die Lokationen der WM 2014 persönlich in Augenschein zu nehmen. Darüber hinaus erfolgten eine Reihe von weiter Abstimmungen zu aktuellen Themen und Entwicklungen, insbesondere zur Frage der TV-Übertragungen. Zu diesem Zweck waren auch der verantwortliche Manager der spanischen TV-Firma, sowie deren Produktionschef ebenfalls vor Ort, um sich ein konkretes Bild über die ÖVB-Arena zu machen.

Die Bremer Organisatorinnen und Organisatoren haben bisher ganze Arbeit geleistet, denn es gab nur ganz geringen Anpassungsbedarf in Detailwünschen. Am Ende des Tages wurde durch die beiden WKF-Funktionäre ein ausgezeichneter Stand der Vorbereitungen und damit das formale "Go" für die WM im November in Bremen ausgesprochen - die Gäste aus 125 Nationen können sich auf eine perfekt organisierte WM in einer tollen Lokation freuen!

Die WM 2016 Organisation war durch OK-Leiter Hans Werner Streicher und Eckart Neururer (StvLtr OK) bei diesen Gesprächen vertreten, um an den Bremer Arbeitsergebnissen einen Status hinsichtlich der eigenen Vorbereitung zu erhalten. Überdies gab es ausgezeichnete Gelegenheiten zum gemeinsamen Austausch von Erfahrungen und Ideen, die bei unserer weiteren Arbeit sehr hilfreich sein werden. Ein Beispiel dafür ist eine Vereinbarung über gemeinsamen Einkauf bzw. Finanzierung von Ausstattungen, die nur für eine Weltmeisterschaft angeschafft werden müssen - diese Vorgangsweise ist bisher weltweit einzigartig und schont auf beiden Seiten nachhaltig Ressourcen und Finanzmittel!

Die nächsten Arbeitsgespräche werden dann Ende September in Hanau im Rahmen des Premier League Turniers stattfinden, bevor wir dann Anfang November mit unserem Team nach Bremen reisen und dort konkret die Ablauforganisation der deutschen Kolleginnen und Kollegen studieren werden.