Als Volontär im Einsatz

08.02.2015

Eckart Neururer, der stellvertretende Leiter des Organisationsteams der Karate-WM 2016, war im Rahmen des EYOF (European Youth Olympic Festival) aktiv als Volontär im Einsatz.

Dieses Sport-Jugendfestival wurde vom früheren IOC-Präsidenten Jaques Rogge ins Leben gerufen und hat zum Ziel, Nachwuchssportlerinnen und Sportler schon in jungen Jahren die Chance zu geben, sich mit der internationalen Konkurrenz unter olympischen Bedingungen zu messen. An dem EYOF nehmen ca. 1500 Athletinnen und Athleten (14-18 Jahre) sowie Betreuerinnen und Betreuer aus 49 Nationen teil. Erstmalig wurde das Festival über Ländergrenzen hinweg von Vorarlberg und Liechtenstein gemeinsam organisiert, als Host-City fungierte Schruns-Tschagguns im Vorarlberger Montafon.

Eckart Neururer war als Fahrer für eines der Anti-Doping-Teams der NADA mitten im Geschehen und konnte sich ein umfassendes Bild machen, welche Anforderungen an die Organisation gestellt werden - immerhin waren mehr als 1000 volontäre und Volontärinnen im Rahmen des EYOF in verschiedenen Funktionen im Einsatz. Die Erfahrungen aus diesem Einsatz und die Kontakte werden unmittelbar in die Planung der Karate-WM 2016 einfliessen und mit zur optimalen Organisation beitragen.