1. Welt-Karate-Tag in Bregenz

07.10.2012

Der internationale Karate-Weltverband WKF bemüht sich seit Jahren sehr, daß Karate-do in die Familie der olympischen Sportarten aufgenommen wird.

Im Rahmen dieser Bemühungen wurde heute weltweit der erste K-Day veranstaltet, den österreichischen Beitrag hat der Karate-Landesverband Vorarlberg organisiert und durchgeführt.

Mehr als 250 Karatesportler und -sportlerinnen waren in ihrem Karate-Gi trotz strömendem Regen aus ganz Vorarlberg zum Festspielplatz in Bregenz angereist, um die Öffentlichkeit auf die Bemühungen, Karate als sechste Kampfsportart in die olympischen Spiele aufzunehmen, aufmerksam zu machen.

Als Symbol für das Ziel, bei der 32. Olympischen Sommerspielen 2020 in Istanbul, Tokio oder Madrid dabei zu sein, formierten sich alle auf dem Festspielplatz mit Gürteln in den olympischen Farben zu den fünf olympischen Ringen.

Als eine der insgesamt 28 Sportarten und neben Boxen, Fechten, Judo, Ringen und Taekwondo als 6. Kampfsportart bei Olympischen Spielen dabei zu sein ist ein erklärtes Ziel der World Karate Federation (WKF) und 2013 könnte die Entscheidung zugunsten von Karate durch das IOC fallen.

Unter www.thekisontheway.com kann jeder seine Sympathie für Karate zum Ausdruck bringen und sich dort eintragen – unterstütze auch du dadurch Karate auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020!

Herzlichen Dank an Karate Vorarlberg für die Organisation und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Mitarbeit bei diesem so wichtigen Ereignis für unsere Kampfkunst Karate-do!