Start der operativen WM-2016-Vorbereitungen

23.03.2014

Am Sonntag fand in den Seminarräumlichkeiten des Budokan der offizielle Startschuss für die Detailvorbereitungen in den einzelnen Teilbereichen der WM2016-Organisation statt.

Insgesamt 26 Personen aus Wien, NÖ, OÖ, Salzburg und Vorarlberg haben sich bereiterklärt, in den nächsten zweieinhalb Jahren aktiv und intensiv an der Vorbereitung und Umsetzung eines absolut einmaligen Sportereignisses in Österreich mitzuwirken. Zur Erinnerung: wir erwarten an die 2800 Athletinnen und Athleten, Betreuer und Betreuerinnen, Kampfrichter und Kampfrichterinnen, Offizielle, etc. und darüber hinaus tausende Zuschauerinnen und Zuschauer aus aller Welt - die reibungslose Abwicklung der WM werden 500-700 Volontärinnen und Volontäre unterstützen!

Der Präsident des österreichischen Karatebundes, Kons. Ing. Karl Hillinger konnte pünktlich um 9.30 Uhr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen heißen und wies in seinen Grußworten insbesondere auf die strategische Bedeutung der WM für die Region und auf alle Ebenen des Verbandes hin.

Im Anschluss begann eine intensive "Reise durch die Karate-WM in Linz", ausgehend von der Vision "Sport - Kunst - Kultur". Dieses Konzept ist die Basis, auf der alle internen organisatorischen Arbeiten aufbauen und bildet den strategischen Handlungsrahmen für die Stadt Linz und Oberösterreich. Wesentlichen Stellenwert wird hier der Prozess der Zertifizierung der Karate WM als "Green Event" haben. Hier geht es vor allem um die Verantwortung für die ökologische Nachhaltigkeit, die bereits in der Planungsphase beginnen muss. Karate-do bietet hierzu durch das implizite Werteverständnis eine geradezu ideale Basis, ein Maximum an Nachhaltigkeit in allen Bereichen der WM-Vorbereitung anzustreben.
Nach einem ausgezeichnete Mittagessen erfolgte der "Weg in die Mühen der Ebene" durch den Einstieg in die Details der Vorbereitungsarbeit. Schwerpunkte dabei waren das Organigramm und die Detailaufgaben der WM 2016, die Volontärinnen und Volontäre sowie die im Jahr 2014 zu erledigenden Konzeptarbeiten. Hier werden wir die einzigartige Möglichkeit haben, in die Organisationsarbeit der WM in Bremen intensiv eingebunden zu werden - die Vorbereitungen dazu laufen mit den Bremer Kolleginnen und Kollege bereits auf Hochtouren.

Der sehr intensive Tag des Starts der operativen WM-Vorbereitungen endete planmäßig um 17 Uhr mit einer gemeinsamen Abschlussjause und sehr guten bilateralen Gesprächen zu den nächsten Schritten am Weg zur Weltmeisterschaft 2016.

Wir dürfen uns an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre intensive Mitarbeit und beim Versorgungsteam von Karate-do Wels für die kulinarischen Rahmenbedingungen bedanken!

Fotobegleitung durch Mag. Josef Derflinger