Karate-Weltmeisterschaft zirkuliert als „Green Event“ auf Schienen durch Linz

28.04.2016

„Oberösterreichs Sportfans erwartet ein Megaevent mit 2500 Karatekas aus 135 Nationen. Aus diesem Aspekt wird es die größte Sportveranstaltung des Landes“, freuten sich die OK-Chefs der Weltmeisterschaft in Linz (25.-30.10.) Ewald Roth und Hans-Werner Streicher vor der Präsentation der WM-Straßenbahn in der Remise Sonnensteinstraße. Auch Landeshauptmann Josef Pühringer ist schon voll im Karate-Fieber: „Mit dieser Weltmeisterschaft kommt der internationale Spitzensport nach Oberösterreich.“

(Miguel Werner Daxner) Der offizielle WM-Song „We are Karate“ von Andie Gabauer wurde ebenfalls im Rahmen der Jungfernfahrt von Mojca Kosi-Oman uraufgeführt. Auch die anwesenden Werbepartner Willy Grims von erima und Passage-Chefin Monika Sandberger freuten sich, dass "dieses Motto nun auf allen Schienen gilt“.
Unter den beeindruckten Ehrengästen waren auch Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer, Landesverbandspräsident Karl Hillinger und Union Landeschef Franz Schiefermair. Nun heißt es aber vor allem Europameisterin Bettina Plank die Daumen zu drücken. Die Karate-do Wels-Athletin fiebert jetzt der Europameisterschaft (5.-8. Mai) in Montpellier (FRA) entgegen.